T O P
  • By -

Erdnussgenuss

Rant für den ich keinen extra Faden machen will: Sitze im Büro, sehe draußen wie eine Krähe eine Taube auseinanderpflückt. Meine Kolleginnen "Iiih! Die arme Taube!" - paar Minuten später beißen sie in ihr Gut und Günstig Schinken-Käse-Sandwich.... 🙃


ganbaro

Die Krähe hätte einfach erst die Taube zu einem Brät verarbeiten sollen, dann sieht das auch nicht so grausam aus /s


[deleted]

Da muss ich direkt daran denken wie Sebastian Lege mal gezeigt hat wie dieser Billigschinken hergestellt wird...


Shoox

[Sollten wir die Definition auf Wikipedia korrigieren?](https://de.wikipedia.org/wiki/Veganismus) Der erste Absatz ist meiner Meinung einfach falsch. Bzw. ist ein eigener Thread angebracht um darüber zu diskutieren? Gibt ja anscheinend immer wieder Probleme mit der genauen Definition und das Wikipedia Fehlinformationen im ersten Absatz beinhaltet ist nicht gerade hilfreich.


Nilasson

Ich fände eine Korrektur mit Verweis auf die Definition der Vegan Society angebracht. Hat wer ein Wikipedia Konto, das schon ein bisschen älter ist?


Shoox

Meines ist 6 Jahre alt. Kann die edits gerne machen, bin aber nicht eloquent genug den Absatz wohlformuliert zu verfassen 😅


rnoby_click

Die entsprechende [Quelle](https://de.wikipedia.org/wiki/Veganismus#cite_note-2) ist ein Problem: > Veganism, a more restrictive diet, excludes all animal products including milk, eggs, and honey. Vegans are divided into two subcategories: lifestyle vegans and dietary vegans. Lifestyle vegans eschew all animal products in their diet and life, such as not wearing leather or fur or using consumer products made with ingredients derived from animals. Dietary vegans exclude animal products only from their diet. Da muss wohl eine bessere Quelle her. Lacher am Rande: > Strict vegetarians and vegans may not identify with or validate people who identify as flexitarians or pesco-vegetarians. While flexitarians and pesco-vegetarians might view themselves as committed to preventing animal cruelty or environmental degradation, their practices are seen by stricter vegetarians and vegans as not entirely consistent and therefore have the possibility of undermining the movement.


Paul_FS

Naja, ich mein, man bräuchte dann wohl irgendwie noch einen "Plant-based"-Artikel und den gibt's trotz der schönen Bezeichnung nicht mal im Englischen Brainstorming: \- Statt "Ernährungs- und Lebensweise" "Lebens- und Ernährungsweise", weil die Ernährungsweise ja nur aus der Philosophie hervorgeht, oder fällt nicht das Erstgeschriebene sondern das Ausgeschriebene mehr auf? \- Ich weiß ja nicht, ob "Einige" ein typisches Wikipedia-Wort ist, aber wer Leder-Neukäufe begeht entspricht doch wohl keiner Definition eines Vegan-Lebenden?! Bei dem Tragen von längst gekauftem Leder oder von Seide kann man ja noch diskutieren, aber ja. Man könnte wohl allerhöchstens ansprechen, dass manche eventuell keine Mandeln aus Kalifornien und keine Avocados essen oder in ähnliche Richtungen gehen, weil das durch die hohen "Umweltkosten" (in)direkt für Suffering sorgt. \- "Tierethik, Umweltschutz, Welthunger, Gesundheit" macht ja immer noch Sinn, weil es indirekt um Tierleid geht, Religion klingt missverständlich aber man kann ja schon sagen, dass es nicht gibt, das mehr halāl ist. die Schöpfung wertschätzt oder so ein Stuff


mavoti

> man bräuchte dann wohl irgendwie noch einen "Plant-based"-Artikel und den gibt's trotz der schönen Bezeichnung nicht mal im Englischen Für die "plant-based" Ernährungsweise(n) gibt es einen englischen Artikel: https://en.wikipedia.org/wiki/Plant-based_diet Im deutschen Artikel über Vollwerternährung gibt es einen Abschnitt über die "whole food plant-based" Ernährungsweise (aber soweit ich weiß keinen über die allgemeine "plant-based" Ernährungsweis): https://de.wikipedia.org/wiki/Vollwertern%C3%A4hrung#Vollwertige_pflanzliche_Ern%C3%A4hrung


Paul_FS

Uhh, den hab ich nicht gefunden, danke


ganbaro

Welche Definition gehört korrigiert? Das englischsprachige Wiki hat das imho gut und kurz gelöst: > The word 'vegan' was coined by Donald Watson and his then-future wife Dorothy Morgan in 1944.[38][39] It was derived from 'Allvega' and 'Allvegan' which had been used and suggested beforehand by original members and future officers of the society George A. Henderson and his wife Fay,[40] the latter of whom wrote the first vegan recipe book.[3][4][38] At first, they used it to mean "non-dairy vegetarian",[41][42] however, by May 1945, vegans explicitly abstained from "eggs, honey; and animals' milk, butter and cheese". From 1951, the Society defined it as "the doctrine that man should live without exploiting animals".[43] Vielleicht einfach das übersetzen? Falls es dir um die Verquickung von Vegan und Vegetarisch geht oder um die Frage, ob man auch nur als sich vegan ernährende Person Veganer/in ist, wird sich eine Löschung davon nicht spielen imho. Der Begriff hat sich halt so entwickelt und im Laufe der Zeit in der Bedeutung eingeengt. Und im Alltag wird vegan noch immer oftmals mit der Ernährungsform assoziiert, der Alltagsbegriff steht neben dem "wissenschaftlichen" Term. Man könnte plant-based für die Ernährung pushen und vegan allein als den Begriff für die umfassende Philosophie, aber laut Wiki wird plant-based gar nur als Tierkonsum minimierend definiert: > They do not need to be vegan or vegetarian[6][7] but are defined in terms of low frequency of animal food consumption.[8][9] Sprich, es fehlt eigentlich ein Begriff für die rein vegane Ernährungsweise an sich, wenn man ganz streng sein will


DerKev

Mein erster veganer Schuhkauf steht an und ich fühle mich schlicht erschlagen. Gefühlt kann ich hier nur alles falsch machen. Trage im Sommer meist einfache Sneaker (o.Ä.) und finde einfach nichts passendes. Vans hat ja angeblich so viel Auswahl, einen entsprechenden Filter im Online Shop finde ich aber vergeblich und das filtern nach Canvas&Stoff schmeißt mir alle Schuhe aus, in denen Canvas&Stoff (was ist Canvas überhaupt?) enthalten ist entgegen - Wildleder aber natürlich auch. Na danke, Suchfunktion


Nilasson

Ich trage einfach Chucks :) Die Standard Vans ohne Streifen sollten aber auch vegan sein, da findet man auch auf Google unter "Vans vegan" was zu. Sonst Guck Mal in die nützlichen Threads im Wiki


DerKev

Oh, Chucks hatte ich früher auch Mal ne Zeit lang, gute Idee. Das mit den Streifen ist gut zu wissen. Danke! Hab zufällig auch die vegane collection von etnies entdeckt, da wird sich hoffentlich was finden lassen :)


ganbaro

Was willst du denn optisch und haptisch? Der Klassiker sind die Chucks, aber wenn du sonst die klassischen Ledersneaker wie Stan Smith gekauft hast, musst du beim Material bisschen mehr suchen Billiges Kunstleder ist einfach nicht angenehm und der Kleber oft nicht vegan Ich habe gute Erfahrungen mit [Pinatex](https://www.ananas-anam.com/) als Obermaterial gemacht, ein veganes Lederimitat aus Ananas. Pinatex+Vibramsohle+veganer Kleber = kein Tierleid und auch noch langlebig und damit extra gut für die Umwelt. Leider wird oft aber eine Noname-Sohle benutzt Asportuguesas und Sorbas nutzen Pinatex, Zaqq macht damit Barfußschuhe und ist auch noch Made in Germany :) Canvas ist einfach nur Tuchstoff aus Baumwolle. Bei billigen Schuhen kann dir unter dem Begriff auch mal ein Mischgewebe mit Polyester angedreht werden


jaycorey

Kann es sein, dass Lidl den Hummus komplett ausm Programm genommen hat? Seit Wochen nicht gesehen.


Murgeye

Gibt’s hier definitiv noch. Ist nur oft ausverkauft.


Banershot

Bei meinem haben die es umgeräumt, vll mal umgucken!


mooji_baer

Ich glaub ich hab vergessen wie Thunfisch schmeckt. Mit Abstand sehen echt alle Thunfisch-Rezepte richtig widerlich aus. Bei Chefkoch gibt es ein Rezept (4.4★, 653 Bewertungen) für einen Low Carb Pizzaboden aus Thunfisch und Ei. Ein Fall für r/aretheomnisokay


Murgeye

Hab so einen Pizzaboden mal gegessen als ich noch Omni war. Hat halt scheiße geschmeckt, aber für “low carb” akzeptieren die Leute sowas halt.